Passwort vergessen?
Mittwoch, 08 Dezember 2021

HACCP-Frage der Woche 49/2021

Recht & Normen

HACCP-Frage der Woche 49/2021

Herkunftsangaben: Wie müssen sie im Onlinehandel angegeben werden?

Die Kennzeichnungspflichten für Lebensmittel gelten auch im Versandhandel. Das Oberlandesgericht München bestätigte ein Urteil des Landgerichts München vom Januar 2020. Geklagt hatte eine Verbraucherschutzorganisation. Bei Lieferungen von Obst und Gemüse durch den Online-Händler an die Haustür wurden Verbraucher über die Herkunft verschiedener Produkte im Unklaren gelassen: Da hieß es dann z. B. Paprika könnten aus Spanien, den Niederlanden Marokko oder Israel kommen, Weintrauben aus Brasilien, Peru, Argentinien oder Ägypten.
Laut Oberlandesgericht sage die einschlägige EU-Verordnung ausdrücklich, dass Obst und Gemüse nur verkauft werden dürften, „wenn sie in einwandfreiem Zustand, unverfälscht und von vermarktbarer Qualität sind und das Ursprungsland angegeben ist“. Das Ursprungsland. Singular. Und das könne laut Richter nur ein Land sein, in dem die Ware geerntet wurde. Die Vorschrift habe laut Richter ihren Sinn im Verbraucherschutz. Der Kunde müsse die Möglichkeit haben, seine Kaufentscheidung z. B. unter qualitativen, ökologischen, sozialen oder saisonalen Kriterien zu treffen – dazu brauche er aber transparente Informationen, um Vor- und Nachteile seiner Entscheidung zu erkennen.

QUELLE:
Diese Frage inklusive ihrer Antwort stammt aus einer Meldung auf sueddeutsche.de vom 18.02.2021

Dr. Greta Riel

Weitere Informationen finden Sie in folgenden Werken:

HACCP leicht gemacht

Die Einführung und Umsetzung des HACCP-Systems inklusive Dokumentation und regelmäßiger Mitarbeiterschulung ist nach dem gültigen Hygienerecht auch für kleine und mittelständische Unternehmen Pflicht. Mit dem Praxisleitfaden "HACCP leicht gemacht" haben Sie alles zur Hand, was Sie zur kostengünstigen Einführung von HACCP in Ihrem Betrieb brauchen. Sie bekommen die optimale Unterstützung, um die gesetzlichen Anforderungen schnell und ohne großen Aufwand zu erfüllen – für einfach mehr Sicherheit bei der nächsten Kontrolle durch die Lebensmittelüberwachung.

 

Praxishandbuch Lebensmittelhygiene-Recht

Das „Praxishandbuch Lebensmittelhygiene-Recht" unterliegt einem ständigen Umbruch, der Lebensmittelunternehmer und die amtliche Lebensmittelüberwachung vor neue Herausforderungen stellt. Das „Praxishandbuch Lebensmittelhygiene-Recht“ liefert Ihnen alle relevanten Verordnungen und Vorschriften rund um das europäische und nationale Hygienerecht.

 

Behr’s Newsletter kostenlos
-1- Hygiene Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Hygiene Newsletter! Er erscheint 2x im Monat und versorgt Sie mit Informationen rund um die Branche.

-2- Lebensmittelrecht Newsletter
Mehr Informationen rund ums Thema Lebensmittelrecht
http://www.behrs.de/newsletter/eintrag/

Auch der Lebensmittelrecht Newsletter ist für Sie kostenlos! Er erscheint 2x im Monat.

Behr's Verlag